Schlagwort: Kritik

von-steeg-uber-goasauschmied-zum-gosausee-und-auf-den-dachstein-1929-kofinger-recensione-review-kritik

VON STEEG ÜBER GOASAUSCHMIED ZUM GOSAUSEE UND AUF DEN DACHSTEIN

Der touristische Dokumentarfilm Von Steeg über Goasauschmied zum Gosausee und auf den Dachstein ist ein fast einzigartiges Werk in der umfangreichen Filmografie von Karl Köfinger. Hatte der Regisseur in seinen früheren Dokumentarfilmen vor allem die Wege und die besuchten Orte in den Mittelpunkt gestellt, so stehen hier viel mehr die Menschen im Vordergrund.

die-porzellangassen-buben-2012-sturm-zsutty-carl-recensione-review-kritik

DIE PORZELLANGASSEN-BUBEN

Die Porzellangassen-Buben wirkt wie ein ideales Wiedersehen, ein Treffen alter Freunde, die zufällig erst in ihren Achtzigern zu solchen wurden, nachdem sie ihr Leben in New York und Palästina verbracht hatten. Gezeigt auf der dem Produzenten Eric Pleskow gewidmeten Veranstaltung anlässlich seines 100. Geburtstages.

movies-in-the-mind-1996-kino-im-kopf-michael-glawogger-recensione-review-kritik

KINO IM KOPF

Kino im Kopf ist eine echte Liebeserklärung an Film in all seinen Formen. Und Film wiederum darf keineswegs elitär sein, sondern ist etwas, das jedem von uns gehört. Michael Glawogger wusste das sehr wohl.

pandoras-legacy-2023-pandoras-vermachtnis-christlieb-recensione-review-kritik

PANDORAS VERMÄCHTNIS

Mit einem Regieansatz, der einfach und komplex zugleich ist und in dem es nicht an stark poetischen und kontemplativen Momenten mangelt, erweist sich Pandoras Vermächtnis als ein äußerst reifer und aufrichtiger Dokumentarfilm. Eine spannende Reise zwischen Vergangenheit und Gegenwart, bei der die Vergangenheit selbst auf der Kinoleinwand lebendiger und pulsierender denn je erscheint. Auf der Diagonale 2024.