Schlagwort: Diagonale 2023

sebastian-hoeglinger-peter-schernhuber-intervista-interview-copyryght-diagonale-sebastian-reiser-cinema-austriaco

INTERVIEW MIT SEBASTIAN HÖGLINGER UND PETER SCHERNHUBER

Anlässlich der Diagonale’23 hatte Cinema Austriaco die Gelegenheit, Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber zu treffen, die das Festival des österreichischen Films seit 2016 leiten und ihre Aufgabe ab Juni 2023 an Claudia Slanar und Dominik Kamalzadeh übergeben werden. Herausgegeben von Marina Pavido.

premio-franz-grabner-2023-franz-grabner-preis-2023-franz-grabner-award-2023-preistrager-vincitori-winners-cinema-austriaco

FRANZ-GRABNER-PREIS 2023 – DIE PREISTRÄGER

Im Rahmen der Diagonale’23 in Graz wurde heute der mit je € 5.000 dotierte Franz-Grabner-Preis in den Kategorien Kinodokumentarfilm und Fernsehdokumentarfilm verliehen. Der Preis wird von Familie Grabner, AAFP, ORF und der Diagonale im Andenken an den ORF-Journalisten Franz Grabner (1955–2015) organisiert. Prämiert wird ein im ethischen und moralischen Sinne verantwortungsvoller und glaubwürdiger Umgang der Filmschaffenden mit ihrem Medium.

margarethe-tiesel-grosser-diagonale-schauspielpreis-2023-grand-diagonale-acting-award-2023-diagonale23-01

GROßER DIAGONALE SCHAUSPIELPREIS 2023 FÜR MARGARETHE TIESEL

Im Rahmen der Festivaleröffnung am 21. März vergibt die Diagonale’23 bereits zum sechzehnten Mal den Großen Diagonale-Schauspielpreis für Verdienste um die österreichische Filmkultur. Die Diagonale freut sich bekanntzugeben, dass die Auszeichnung heuer an die hingebungsvolle „Unterschiedsschauspielerin“ Margarethe Tiesel geht. Die Theater-, Film- und Fernsehdarstellerin wird den Preis – ein Kunstobjekt von Xenia Hausner – in Graz persönlich entgegennehmen.

diagonale23-in-referenz-marisa-mell-ludwig-wust-01

DIAGONALE’23 – IN REFERENZ: MARISA MELL, LUDWIG WÜST UND MEHR…

Mit der Reihe In Referenz verschränkt, vermittelt und erweitert die Diagonale Schwerpunkte rund um ihr aktuelles Festivalprogramm. Gemeinsam mit dem Filmarchiv Austria widmet das Festival des österreichischen Films der in Graz geborenen Schauspielerin Marisa Mell 2023 eine vierteilige filmische Hommage, die um eine umfangreiche Schau im Graz Museum ergänzt wird. Mell, die „österreichische Sophia Loren“, gehörte in den 1960er- und 1970er-Jahren zu den berühmtesten Frauen des europäischen Films – eine Grazerin von Welt, eine Wiederentdeckung!