Schauspieler: Karlheinz Böhm

karlheinz-bohm-ein-kaiser-mit-einem-herz-aus-gold-cinema-austriaco

KARLHEINZ BÖHM – EIN KAISER MIT EINEM HERZ AUS GOLD

Mal Kaiser, mal rücksichtsloser Mörder im Film, großzügiger Wohltäter im Leben. Im Laufe seiner langen und produktiven Karriere hat Karlheinz Böhm nicht nur Franz Joseph I. von Österreich verkörpert. Und nach dem Erfolg der Marischka-Trilogie versuchte der Schauspieler oft, sich von den Filmen zu distanzieren, die ihn in der ganzen Welt berühmt gemacht hatten, und spielte oft Rollen, die im Gegensatz zu denen standen, die er in der Vergangenheit gespielt hatte.

der-engel-mit-der-posaune-1948-hartl-kritik.jpg

DER ENGEL MIT DER POSAUNE

Karl Hartls erfolgreicher Spielfilm Der Engel mit der Posaune, der frei auf Ernst Lothars gleichnamigem Roman (1946) basiert, ist eine spannende Familiensaga und ein getreues Porträt von rund sechzig Jahren österreichischer Geschichte. Ein Film, der es schafft, zwei unterschiedliche Sichtweisen zu vermischen: Die von Hartl und die von Lothar.

sissi-schicksalsjahre-einer-kaiserin-1957-marischka-kritik

SISSI – SCHICKSALSJAHRE EINER KAISERIN

Das dritte Kapitel der erfolgreichen Filmsaga von Ernst Marischka, Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin, ist noch schwächer als Sissi – Die junge Kaiserin. In Anlehnung an die Struktur der vorangegangenen Werke wirkt der Film fast wie ein Übergangsfilm, vor allem wenn man bedenkt, dass ihm ein vierter Spielfilm hätte folgen sollen, was Romy Schneider selbst ablehnte.

sissi-1955-marischka-kritik

SISSI

Sissi ist eine romantische Komödie, sauber gedreht, eindeutig mit Blick auf die internationale Verbreitung konzipiert, um der ganzen Welt ein lebendiges und lachendes Bild von Österreich und dem, was das österreichisch-ungarische Reich war, zu vermitteln.