Regisseur: Sophia Hörmann

endstation-seestadt-2016-hoermann-kritik

ENDSTATION SEESTADT

Bei Endstation Seestadt setzt die Kamera von Sophia Hörmann die Körper der Schauspieler besonders gekonnt in Szene. Und so bekommen kontinuierliche Tänze, ein ständiges Ineinandergreifen von Körpern, Armen und Beinen, bei denen die Figuren kaum zu unterscheiden sind, sofort eine symbolische und spirituelle Bedeutung.