Regisseur: Rudolf Pöch

neuguinea-1906-poch-copyright-osterreichische-mediathek-kritik

NEUGUINEA

Der 1906 vom Ethnographen Rudolf Pöch gedrehte Film Neuguinea gehört zu einer Reihe von Dokumentarfilmen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden, um ethnische Gruppen aus der ganzen Welt zu studieren. Es handelt sich um einen der ersten Filme, die in Österreich nach der Erfindung des Kinematographen gedreht wurden.