Regisseur: Rene Brueger

losgelassen-jugend-in-graz-1986-brueger-kritik

LOSGELASSEN – JUGEND IN GRAZ

Der berühmte Uhrturm wacht über die steirische Hauptstadt. Zahlreiche junge Menschen werden zu ihrem Alltag, ihren Ideen und zur Politik befragt. Jeder von ihnen zeigt uns eine neue Sichtweise. Jeder von ihnen erlebt die malerische Stadt Graz auf seine eigene Art und Weise. All dies geschieht im Dokumentarfilm Losgelassen – Jugend in Graz von Rene Brueger, der das Programm der kommenden Diagonale 2021 – Reihe Sehnsucht 2020 – Eine kleine Stadterzählung – ergänzt.