Regisseur: Elisabeth Scharang

woodland-2023-wald-scharang-recensione-review-kritik

WALD

In Wald hat die Romantik der Waldeinsamkeit den resignierten Blick von Gerti, die gewohnheitsmäßige Haltung von Franz und das innere Chaos von Marian, die einzige, die dem Aufeinandertreffen zweier Welten, der alten und der neuen, etwas Positives abgewinnen zu können scheint.