Produktion: Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion

the-standstill-2023-stillstand-geyrhalter-recensione-review-kritik

STILLSTAND

Stillstand ist ein äußerst wertvoller und wichtiger Dokumentarfilm. Wahrscheinlich eines der bedeutendsten Werke, die die jüngste Pandemie bezeugen. Eine sorgfältige und präzise Ästhetik, wie sie bei Nikolaus Geyrhalter üblich ist, hat ihr Übriges getan und uns unsterbliche Bilder beschert. Bilder, die uns faszinieren, aber gleichzeitig wie ein Schlag in die Magengrube treffen. Auf der Viennale 2023.

the-way-you-shine-2022-lass-mich-fliegen-faye-recensione-review-kritik

LASS MICH FLIEGEN

Die Kamera von Evelyne Faye begleitet ihre Protagonist:innen bei ihren täglichen Aktivitäten, lässt sie sich von Zeit zu Zeit anvertrauen und von ihrem normalen Alltag, ihren Träumen, ihren Bedürfnissen und ihren Hoffnungen erzählen. Eine ruhige und entspannte Atmosphäre, eine überwiegend kontemplative Stimmung und pastellfarbene Bilder kennzeichnen diesen wertvolle kleinen Film Lass mich fliegen. Auf der Diagonale’23.

breaking-the-ice-2022-clara-stern-recensione-review-kritik

BREAKING THE ICE

Breaking the Ice ist die Geschichte eines langen und oft schmerzhaften Weges des Wachstums. Die Selbstfindung und die Bedeutung von zwischenmenschlichen Beziehungen. Eine ganz persönliche, sehr intime und niemals banale Geschichte mit einer starken, ausgeprägten Persönlichkeit. Auf der Diagonale’23.

penissimo-2020-gabi-schweiger-recensione

PENISSIMO

Penissimo ist ein heiterer und lustiger, aber auch besonders bedeutungsvoller Dokumentarfilm. Interviews, Fotografien von Kunstwerken, aber auch Ausschnitte aus den ersten erotischen Filmen, die bereits in der Stummfilmzeit gedreht wurden, ergeben ein lebendiges und farbenfrohes Fresko über „eine der beiden Hälften, aus denen die Welt besteht“.

tales-of-franz-2022-geschichten-vom-franz-schmid-recensione

GESCHICHTEN VOM FRANZ

Geschichten vom Franz zeichnet sich sofort durch eine äußerst einfache und direkte Erzählstruktur aus, die fast keine Nebenhandlungen enthält. Und wenn die Geschichte von Franz und seinen FreundInnen einerseits spannend und amüsant ist, so wünscht man sich andererseits ein paar mehr Wendungen und notwendige Vertiefungen zu einigen Nebenfiguren.

alpenland-2022-schabus-kritik

ALPENLAND

Alpenland ist ein Foto, das immer mehr zu verblassen scheint. Ein Chor von Zeugnissen, die allesamt die jüngste Vergangenheit bedauern und die nahe Zukunft stark befürchten.

der-rauber-2010-heisenberg-kritik

DER RÄUBER

Der Räuber konzentriert sich vor allem auf die komplexe Innenwelt seines Protagonisten, sein ständiges Bedürfnis zu fliehen, seine Schwierigkeiten, sich in die Gesellschaft zu integrieren und ein normales Leben zu führen.