Kamera: Verschiedene Autoren

im-auto-durch-die-osterreichischen-alpen-1912-sascha-film-recensione-review-kritik

IM AUTO DURCH DIE ÖSTERREICHISCHEN ALPEN

Eine rudimentäre Regie, die sich klar auf den dokumentarischen Ansatz der Gebrüder Lumière bezieht, ist ein wichtiges Merkmal des Dokumentarfilms Im Auto durch die Österreichischen Alpen. Und diese Inszenierung – bei der in diesem Fall auch die Kamera selbst manchmal auf die fahrenden Fahrzeuge platziert wurde – verzichtete bewusst auf besondere Regiekünste oder auktoriale Ambitionen, mit dem einzigen Ziel, die Realität so zu dokumentieren, wie sie war.

eine-fahrt-mit-der-bernina-bahn-1914-aavv-verschiedene-autoren-various-authors-sascha-film-recensione-review-kritik

EINE FAHRT MIT DER BERNINA-BAHN

Eine Fahrt mit der Bernina-Bahn ist ein außergewöhnliches Werk, das in etwas weniger als vier Minuten eine ziemlich umfassende Vorstellung von einer kleinen Realität in den Alpen vermittelt. Ein wertvolles historisches und künstlerisches Dokument, das zu den ältesten Eisenbahnfilmen aus den Ursprüngen des (österreichischen und weltweiten) Kinos gehört.

stille-nacht-heilige-nacht-1910-aavv-filmarchiv-austria-recensione

STILLE NACHT, HEILIGE NACHT

In Stille Nacht, heilige Nacht erkennt man sofort einen starken Einfluss des Kinos von Georges Méliès, vor allem im Hinblick auf die eingeblendeten Szenen und den stark märchenhaften (manchmal sogar traumhaften) Ton des Films. Dieser Kurzfilm versucht seinen Weg, ohne unbedingt einen „revolutionären“ Film sein zu wollen. Mit seiner eleganten Inszenierung und seiner Einfachheit scheint es uns heute jedoch wertvoller denn je.

vorfruhling-am-attersee-1914-verschiedene-autoren-kritik

VORFRÜHLING AM ATTERSEE

Eine außergewöhnliche Ruhe und eine willkommene Heiterkeit durchdringen den Film Vorfrühling am Attersee, der wie viele andere Tourismus-Dokumentationen des frühen 20. Jahrhunderts darauf abzielt, möglichst viele Touristen nach Österreich zu locken und dem Ausland das Bild eines Landes, in dem Wohlstand herrscht, zu vermitteln.

mariazell-1957-verschiedene-autoren-kritik

MARIAZELL

In der Mitte zwischen Werbefilm und Dokumentarfilm zeigt uns Mariazell in nur zwei Minuten die von Österreichern so geliebte Kleinstadt, mit Fokus auf die charakteristischsten Ansichten des Ortes.

steinklopfer-marsch-1908-verschiedene-autoren-kritik

STEINKLOPFER-MARSCH

Der 1908 gedrehte und 2019 vom Filmarchiv Austria entdeckte und restaurierte Steinklopfer-Marsch ist dank seiner für die damalige Zeit völlig innovativen Form heute ein äußerst seltenes Dokument. Eine der frühesten Arten von Videoclips, in der die Sängerin Mirzl Hofer eines ihrer Lieder vorträgt.