Kamera: Sebastian Endler

eine-sache-der-perspektive-2020-leopold-kritik

EINE SACHE DER PERSPEKTIVE

Die Regisseurin und Filmproduzentin Gerda Leopold – die sich auf die Produktion von Virtual-Reality-Spielfilmen spezialisiert hat und 2014 die Amilux Film gegründet hat – hat im Film Eine Sache der Perspektive ein zeitgenössisches Drama inszeniert, in dem uns in einer Reihe von miteinander verbundenen Episoden mehrere Sichtweisen gezeigt werden. Dieser innovative Spielfilm feierte am Montag, den 19. Oktober 2020, bei den Breitenseer Lichtspielen in Wien Premiere.