Kamera: Peter Kubelka

arnulf-rainer-1960-peter-kubelka-recensione

ARNULF RAINER

Arnulf Rainer von Peter Kubelka ist einer der wenigen metrischen Filme in der Filmgeschichte. In knapp sieben Minuten sehen wir die Leinwand mal weiß, mal schwarz, während sich in der Zwischenzeit Stille und weißes Rauschen gekonnt abwechseln. Gleichzeitig ist das, was wir sehen und empfinden, etwas Einzigartiges.