Kamera: Michael Palm

low-definition-control-malfunctions-2011-palm-kritik

LOW DEFINITION CONTROL – MALFUNCTIONS #0

Aufgeteilt in sieben Kapitel, konzentriert sich Low Definition Control auf die Arbeit, die Institutionen – inklusive der Polizei oder sogar der Medizin – leisten, um sicherzustellen, dass jeder Aspekt unseres Alltagslebens ständig überwacht wird. Und so ist es gerade der Akt des Sehens, der in den Fokus gerückt wird. Der Akt des Sehens, der parallel zum Kino beobachtet wird. Das postmoderne Kino, in dem nichts mehr vor dem Auge des Zuschauers verborgen ist.