Kamera: Markus Zizenbacher

the-life-of-sean-delear-2024-zizenbacher-recensione-review-kritik

THE LIFE OF SEAN DELEAR

The Life of Sean DeLear will uns keineswegs ein persönliches Drama zeigen. Im Gegenteil, es handelt sich um eine spritzige, lebendige, heitere, ironische und selbstironische Dokumentation. Eine wahre Hymne ans Leben, an ein Leben, für das man so hart gekämpft hat. Auf dem Frameline Film Festival 2024.

wunderland-2023-kurdwin-ayub-copyright-alessio-maximilian-schroder-recensione-review-kritik

WUNDERLAND

Wunderland ist eine bittere und zärtliche Geschichte zugleich. Ein kleiner, aufrichtiger Film, der uns mit entwaffnendem Realismus die erste, wichtige Begegnung mit der Welt um uns herum und ihren Schwierigkeiten zeigt. Träume sind der Spiegel unserer Ängste. Aber vielleicht kann die Liebe der Eltern uns alles vergessen lassen, wenn auch nur für einen Moment.