Kamera: Elfi Mikesch

malina-1991-schroeter-recensione-review-kritik

MALINA

Werner Schroeter hat mit Malina einen unglaublich aktuellen Spielfilm gedreht, der nicht nur das Patriarchat, sondern auch die gesamte, so hinterhältig heuchlerische Gesellschaft angreift. Ein stilistisch feiner Spielfilm, der all den außergewöhnlichen Frauen, die daran mitgearbeitet haben, huldigt. Auf dem K3 Film Festival 2023, als Hommage an Libgart Schwarz und Ingeborg Bachmann.

canale-grande-1983-pezold-filmarchiv-austria-kritik

CANALE GRANDE

Lichter, Farben, extravagante Kostüme und stark paradoxe Situationen sind das Markenzeichen dieses wertvollen und originellen Canale Grande. Friederike Pezold scheut sich nicht, zu wagen, sich zu äußern, ihre Wut – immer mit einer willkommenen Ironie und Selbstironie – gegen die heutige Gesellschaft, gegen einen latenten Machismo und gegen das, was aus der Welt der Telekommunikation geworden ist, zu „schreien“. Bei der Diagonale 2021.