Kategorie: 2023

wunderland-2023-kurdwin-ayub-copyright-alessio-maximilian-schroder-recensione-review-kritik

WUNDERLAND

Wunderland ist eine bittere und zärtliche Geschichte zugleich. Ein kleiner, aufrichtiger Film, der uns mit entwaffnendem Realismus die erste, wichtige Begegnung mit der Welt um uns herum und ihren Schwierigkeiten zeigt. Träume sind der Spiegel unserer Ängste. Aber vielleicht kann die Liebe der Eltern uns alles vergessen lassen, wenn auch nur für einen Moment.

27-storeys-2023-gleissinger-recensione-review-kritik

27 STOREYS

27 Storeys erweist sich sofort als ein äußerst intimer und persönlicher Dokumentarfilm, der aber auch objektiv genug ist, um die uns gezeigte Realität beobachten zu können. Der Zuschauer hat völlige Freiheit, seine eigenen Schlüsse zu ziehen. Auf der Diagonale’23.

cave-painting-2023-fruhauf-recensione-review-kritik

CAVE PAINTING

Cave Painting ist ein wahres visuelles Erlebnis. Ein wesentlicher Film, der in nur fünfzehn Minuten die Vergangenheit und die Gegenwart unserer geliebten Filmkunst erzählt. Vergangenheit und Gegenwart treffen aufeinander, vermischen sich, verschmelzen und zeichnen gemeinsam ein umfassendes Bild dessen, was die Filmkunst in wenig mehr als einem Jahrhundert geschafft hat. Auf der Diagonale’23.

smother-2023-heimsuchung-achmed-abdel-salam-recensione-review-kritik

HEIMSUCHUNG

Heimsuchung hat nichts von vergangenen Horrorfilmen zu beneiden, und während er Visionen, Halluzinationen und Wahrnehmungen zu seinem Arbeitspferd macht, konzentriert er sich vor allem auf das persönliche Drama der Protagonistin und klassifiziert sich selbst als einen tiefgründigen und niemals banalen Spielfilm über Elternschaft. Auf der Diagonale’23.

vienna-calling-2023-jedicke-recensione-review-kritik

VIENNA CALLING

Vienna Calling ist eine spannende Reise in das Pop- und Underground-Wien. Ein Film, in dem Musik und Worte Hand in Hand gehen, in dem wir endlich „hinter die Kulissen“ blicken und die wichtigsten Künstler:innen der zeitgenössischen Musikszene besser kennenlernen, aber auch Momente aus ihrem Privatleben mit ihnen teilen können. Auf der Diagonale’23.

archive-of-the-future-2023-archiv-der-zukunft-burger-recensione-review-kritik

ARCHIV DER ZUKUNFT

In Archiv der Zukunft, ein fast kontemplativer Erzählungsprozess, Bilder mit einer magnetischen Wirkung und eine Regie ohne exzessive Virtuosität bieten uns einen virtuellen Rundgang durch eines der berühmtesten Museen Wiens und geben uns vor allem die wertvolle Gelegenheit, „hinter die Kulissen“ zu blicken. Auf der Diagonale’23.

abc-2023-ludwig-wust-recensione-review-kritik

ABC

ABC ist eine Reise in ständiger Enwicklung in eine Zukunft voller neuer Entdeckungen und neuer Wege, Kunst und Realität zu verstehen. Die Erinnerung an vergangene Zeiten und wie wir zu dem geworden sind, was wir heute sind. Eine wahre Liebeserklärung an das Leben, an die Freundschaft, an die Filmkunst. Auf der Diagonale’23.

i-am-here-2023-wust-recensione-review-ktitik

I AM HERE!

Vollständig auf 16mm gedreht, ist I am here! eine schwierige, oft schmerzhafte, aber auch zärtlich nostalgische Reise zwischen Vergangenheit und Gegenwart im Hinblick auf eine neue Zukunft. Ein scheinbar essentieller Spielfilm, der aber in Wirklichkeit viel komplexer und vielschichtiger ist, als er auf den ersten Blick wirkt. Auf der Diagonale’23.