Kategorie: 1982

pebbles-1982-kieselsteine-stepanik-recensione-review-kritik

KIESELSTEINE

Lukas Stepanik erweist sich in Kieselsteine als besonders klug bei der Inszenierung einer Vergangenheit, die in Wirklichkeit nie gestorben ist, und bietet gleichzeitig eine sorgfältige und nie banale Analyse der Gesellschaft und der Welt, in der wir leben. Im Rahmen der Retrospektive Keine Angst vom Filmarchiv Austria.

der-ball-1982-seidl-kritik

DER BALL

Der große Abwesende bei den 78. Filmfestspielen von Venedig ist leider Ulrich Seidl. Ein Regisseur, der uns viel geschenkt hat und von dem man viel erwartet. Selbst wenn es darum geht, einen seiner ersten Filme anzusehen. Und in der Tat, selbst im Fall von Der Ball, der 1982 entstand, werden das Groteske und das Lächerliche, die aus den uns gezeigten Bildern hervorgehen, sofort zu den absoluten Protagonisten.