voodoo-jurgens-biografia-biografie-biography-cinema-austriaco-Von-Robert-Wetzlmayr-Eigenes-Werk, CC BY-SA 4.0, https-::commons.wikimedia.org:w:index.php?curid=62169071

VOODOO JÜRGENS – FILM IST MEHR ALS EIN HOBBY

      Kommentare deaktiviert für VOODOO JÜRGENS – FILM IST MEHR ALS EIN HOBBY

This post is also available in: Italiano (Italienisch) English (Englisch)

Der berühmte Liedermacher Voodoo Jürgens, der am 5. Juni beim Österreichischen Filmpreis 2024 als Bester Hauptdarsteller für seine großartige Leistung in Adrian Goigingers Rickerl ausgezeichnet wurde, hat vor einigen Jahren auch eine glänzende Karriere als Schauspieler begonnen.

Nicht nur Musik

Voodoo Jürgens, der am 5. Juni beim Österreichischen Filmpreis 2024 als Bester Hauptdarsteller für seine großartige Leistung in Adrian Goigingers Rickerl ausgezeichnet wurde, ist seit einigen Jahren auch als Schauspieler erfolgreich. Er, der von Beruf Liedermacher ist. Jürgens, geboren David Öllerer, ist in der Tat eine der neuesten Ikonen des Austropop, Volksmusik voller schwarzem Humor auf Wienerisch, und nach drei Soloalben und ebenso vielen gewonnenen Amadeus Awards wurde er für seine erste Hauptrolle in einer Filmproduktion ausgewählt und hat eine denkwürdige Leistung abgeliefert, die im cursus honorum des in Tulln an der Donau geborenen Künstlers kein Einzelfall bleiben kann.

Nach dem Schulabschluss und der Unterbrechung seiner Lehre als Konditor bei Demel beschließt der junge Öllerer, auf einem Friedhof zu arbeiten, da die Musik, die er inzwischen zu komponieren und zu spielen begonnen hat, ihm nicht den Lebensunterhalt sichern kann. Das ist praktisch die Handlung von Rickerl, die in der Tat von seinem Leben inspiriert ist, wenn auch mit den passenden erzählerischen Mitteln. Tatsache ist, dass in der ersten Hälfte der 2000er Jahre in der Wiener Underground-Szene die Garage-Rock-Band Die Eternias mit Öllerer als Mitbegründer und Frontmann ihr Bühnendebüt gab, erkennbar an den extravaganten Bühnenoutfits, den schauspielerischen Leistungen und den virtuosen Arrangements, die von Einflüssen aus Swing, R’n’B und 60er-Jahre-Rock geprägt waren. Eine EP, zwei Studioalben, die auf FM4 liefen, und die geniale Idee, bei jeder neuen Veröffentlichung ein neues Pseudonym zu verwenden. Öllerers aktueller Künstlername, Voodoo Jürgens, ist ein Wortspiel mit dem Namen seines berühmten Landsmannes Udo Jürgens und soll ihn einem breiteren Publikum als der begrenzten Wiener Szene bekannt machen.

Nach genau zehn Jahren mit den Eternias startete Voodoo Jürgens eine Solokarriere. Gitarre in der Hand, Dialekt und Auftritte in den örtlichen Kneipen: So fing alles an, auf den Spuren von Falco und Rainhard Fendrich. In den nächsten zehn Jahren – zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels sind genau zehn Jahre vergangen – wird er sechs Singles, drei Alben (das letzte im Jahr 2022) und die drei oben erwähnten Amadeus Awards sammeln. Von Heite grob ma Tote aus bis Federkleid: Jürgens‘ unverwechselbarer Stil mit seiner 80er-Jahre-Vokuhila (very DDR) und den weiten, bunten Hemden erobert die Herzen der Fans, und das Rampenlicht, das er sich mit seinem außergewöhnlichen Auftritt im Rickerl verdient hat, wird sicher auch dazu beitragen, dass er weiterhin so erfolgreich sein wird.

Ja, aber wann kommt Kino ins Spiel? In dem oben genannten Film spielt Voodoo Jürgens die Rolle eines Musikers, der nicht nur mit seiner Karriere zu kämpfen hat, sondern auch in einen Vater-Sohn-Konflikt verwickelt ist. Und er tut dies nach einer langen Vorbereitung, bestehend aus langen Gesprächen und Proben, wie er Barbara Fohringer von The Gap erzählte. Der Anruf von Adrian Goiginger, Regisseur und Drehbuchautor von Rickerl, kam 2017 und hat gewissermaßen einen Traum von Jürgens verwirklicht, der sich schon immer für die Schauspielerei interessiert hat. Trotz der Ähnlichkeiten war es für ihn entscheidend, sich davon zu distanzieren, der Sänger zu sein, den jeder kennt, obwohl sein erstes Album sein Startpunkt war. Treffen mit dem Regisseur in Cafés, Ideen, Drehbücher, der Film hatte eine sehr lange Entwicklungszeit und legte damit den Grundstein für Rickerls Lebenslauf fast aus dem Nichts. Angesichts des Ergebnisses, hut ab.

OK, die Filmografie von Voodoo Jürgens ist damit noch nicht zu Ende. Dazu gehören auch ein Cameo als er selbst in dem Film Her mit der Marie! aus der Krimireihe Tatort, der Soundtrack zu Sargnagel (Regie: Sabine Hiebler und Gerhard Ertl, 2021, in dem er auch als Schauspieler mitwirkte) und wichtigere Rollen in Another Coin for the Merry-Go-Round (Hannes Starz, 2021) und Animal (Sofia Exarchou, 2023). Und zuletzt, mit Ausnahme von Rickerl, der Dokumentarfilm Vienna Calling (Philipp Jedicke, 2023). Ich bin überzeugt, dass all diese Erfahrungen, die langsam immer wichtiger werden, in irgendeiner Weise zu der Leistung beigetragen haben, die ihn mittlerweile auch als Schauspieler und nicht nur als Musiker berühmt gemacht hat. Ollas guade!

Info: Die Seite von Voodoo Jürgens auf iMDb