viennale-2023-prasentation-presentation-presentazione-cinema-austriaco

VIENNALE 2023

      Kommentare deaktiviert für VIENNALE 2023

This post is also available in: Italiano (Italienisch) English (Englisch)

Viele neue Filme machen Wien bunt

Seid ihr bereit für viele neue, aufregende Abenteuer? Sehr gut! Die Viennale 2023 beginnt in Kürze und ist wie jedes Jahr bereit, uns mit ihrer großen Auswahl an Spiel- und Kurzfilmen zu überraschen, zu amüsieren und zu bewegen. Dabei werden wir nicht nur all das, was uns die siebte Kunst in diesem Jahr geschenkt hat, sondern auch wichtige Filme aus der Vergangenheit und Autoren entdecken, die es mit ihrer innovativen Art, Kino zu machen, zweifellos verdienen, von einer immer größeren Zahl von Zuschauer:innen aller Altersgruppen entdeckt zu werden.

Die Viennale 2023 findet vom 19. bis 31. Oktober unter der künstlerischen Leitung von Eva Sangiorgi statt und wird mit der Österreich-Premiere des Spielfilms Explanation for Everything von Gábor Reisz eröffnet. Im Rahmen der offiziellen Selektion werden auch einige der wichtigsten Spielfilme zu sehen sein, die auf großen internationalen Festivals präsentiert wurden und in Österreich noch nie gezeigt wurden, darunter Le grand Chariot von Philippe Garrel, Monster von Koreeda Hirokazu, About dry Grasses von Nuri Bilge Ceylan, Shadow of Fire von Shinya Tsukamoto, Perfect Days von Wim Wenders, Coup de Chance von Woody Allen und sogar The Boy and the Heron, das jüngste Werk des berühmten Hayao Miyazaki, um nur einige zu nennen.

Aber das ist noch nicht alles! Wie bereits erwähnt, gibt es neben einer wichtigen Filmschau, die sich mit dem diesjährigen Filmschaffen befasst, auch zahlreiche parallele Sektionen, die dazu dienen, bestimmte Autor:innen oder Strömungen näher kennenzulernen. Wir sprechen von der Retrospektive, die dem chilenischen Filmemacher Raúl Ruiz gewidmet ist (in der auch der 2006 entstandene und ebenfalls von Österreich koproduzierte Spielfilm Klimt gezeigt wird), von Monografien, die der argentinischen Regisseurin Narcisa Hirsch und den Regisseur:innen Nicolas Klotz und Elisabeth Perceval gewidmet sind, von einem Schwerpunkt über den amerikanischen Schriftsteller James Baldwin sowie von den Sondersektionen Resistance, Memory, Reinvention und vor allem Keine Angst, die in Zusammenarbeit mit dem Filmarchiv Austria realisiert wurde.

Apropos Österreich: Die Viennale 2023 widmet auch dem, was hier in diesem Jahr entstanden ist, besondere Aufmerksamkeit. So werden in diesen Festivaltagen Spielfilme zu sehen sein wie z.B. Stillstand, das jüngste Werk des renommierten Dokumentarfilmers Nikolaus Geyrhalter, das von den dramatischen Tagen des Lockdowns erzählt, Club Zero von Jessica Hausner, der bei den Filmfestspielen von Cannes 2023 seine Weltpremiere hatte, Europa von Sudabeh Mortezai, Vista Mare von Julia Gutweniger und Florian Kofler (lief bereits beim Locarno Film Festival 2023), Rickerl von Adrian Goiginger, Die ängstliche Verkehrsteilnehmerin von Martha Mechow, Die Theorie von Allem von Timm Kröger (lief im Wettbewerb der 80. Filmfestspiele von Venedig), Cosmosapiens von Pavel Cuzuioc und The Klezmer Project von Leandro Koch und Paloma Schachmann, ausgezeichnet als Bester Erstlingsfilm auf der Berlinale 2023.

Auch bei dieser Viennale 2023 wird es eine wichtige Kurzfilmauswahl geben. Und wenn wir uns ausschließlich auf das konzentrieren wollen, was in Österreich gedreht wurde, dann finden wir auch dieses Jahr wieder besonders bemerkenswerte Namen, die mittlerweile auf der Viennale zu Hause sind, wie zum Beispiel Friedl von Gröller (der nicht weniger als vier Werke präsentieren wird: Palmer, Der gestohlene Brief, This is for Jonas Mekas und Ich will nicht gefilmt werden, sondern selber filmen), Jan Soldat (mit Faces of Death und After Work), Lukas Marxt (mit Valley Pride) und das Kollektiv Total Refusal (mit Kinderfilm), um nur einige zu nennen.

Dies verspricht eine spannendere Viennale 2023 zu sein als je zuvor. Und um diese Tage zu bereichern, werden in der Viennale Campari Lounge und in der Viennale Zentrale im Museumsquartier Treffen, Partys und Musikveranstaltungen organisiert werden. Das schöne Wien tut sein Übriges, um dieses Festival zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Seid ihr bereit für viele neue Abenteuer? Macht ihr euch bequem, denn der Zauber auf der Kinoleinwand steht vor der Tür.

Im Folgenden finden Sie Kritiken zu österreichischen Filmen und Interviews bezüglich der Viennale 2023.

Info: Die Webseite der Viennale