Tag: 10. April 2022

boomerang-2018-ayub-kritik

BOOMERANG

In Boomerang finden wir alle Konstanten der Filmografie von Kurdwin Ayub. Auch hier erkennt man einen bewussten und sehr reifen Ansatz in einer jungen Geschichte über junge Menschen. Eine leichte und zugleich tiefgründige Geschichte. Eine sehr persönliche Geschichte, die durch den innovativen Blick der Regisseurin sofort universelle Konnotationen annimmt. Auf der Diagonale’22.

toilette-1979-pezold-kritik

TOILETTE

Toilette ist die Betrachtung einfacher Alltagsgesten, die Wiederentdeckung neuer Rhythmen, die Wertschätzung der eigenen Person und des menschlichen Körpers, das Konkrete wird abstrakt und vice versa. Die Schwarz-Weiß-Bilder sind lebendiger denn je. Gesten und Details werden zu reinem Kino. Kino und Film im Film. Auf der Diagonale’22.

the-bastard-king-2021-pruemm-kritik

THE BASTARD KING

The Bastard King hat das Potenzial, ein interessanter Spielfilm zu werden, der einen innovativen Regieansatz und eine gelungene Mischung aus Realität und Fiktion aufweist. Bestimmte ästhetische Lösungen haben ihn jedoch oft didaktisch, kitschig und ausgesprochen unglaubwürdig gemacht. Auf der Diagonale’22.