erni-mangold-lebhafte-nonkinformistin-biographie-cinema-austriaco

ERNI MANGOLD – LEBHAFTE NONKONFORMISTIN

This post is also available in: Italiano (Italienisch)

Am 26. Januar 2021 feiert Erni Mangold ihren 95. Geburtstag. Die seit mehr als siebzig Jahren tätige und unermüdliche Schauspielerin hat kürzlich einen Fotoband veröffentlicht, der von ihrem außergewöhnlichen Leben inspiriert ist: Sagen Sie, was Sie denken: Mein Leben in Bildern.

Eine Ikone des österreichischen Films

Ein lebendiger, aufmerksamer Blick. Ein unverwechselbares Gesicht. Eine Schauspielerin, die im Laufe ihrer langen und produktiven Karriere in mehr als hundert Kino- und Fernsehfilmen und in ebenso vielen Theaterstücken mitgewirkt hat. Erni Mangold ist eine wahre Ikone des österreichischen Films, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart, die seit mehr als siebzig Jahren aktiv und ausgesprochen unermüdlich ist. Am Vorabend ihres 95. Geburtstags hat sie sogar einen Fotoband über ihr außergewöhnliches Leben veröffentlicht: Sagen Sie, was Sie denken: Mein Leben in Bildern.

Die am 26. Januar 1927 in Großweikersdorf (Niederösterreich) geborene Ernnestine Goldman stammte aus einer Künstlerfamilie: Ihr Vater war Maler, ihre Mutter Musikerin, und nachdem sie ihren Beruf aufgegeben hatte, um sich ihrer Familie zu widmen, gab sie ihrer Tochter Erni ab dem vierzehnten Lebensjahr Klavierunterricht. Durch ihre lebensfrohe Art und ihre neugierige, lebendige Persönlichkeit interessierte sie sich bald für die Schauspielkunst, so dass sie an der Schauspielschule Krauss studierte.

Unmittelbar nach ihrem Studium begann Erni Mangold mit der Schauspielerei und wurde 1946 Mitglied des Ensembles des Theaters in der Josefstadt in Wien, bevor sie vorübergehend nach Deutschland zog, um zunächst am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und dann am Schauspielhaus in Düsseldorf zu arbeiten. Parallel zu ihrer Theaterkarriere wandte sich Erni Mangold jedoch schon bald dem Film zu, der ihr ebenso viel Freude bereitete. Nach ihrem Debüt 1948 in Rudolf Steinboecks Spielfilm Das andere Leben wirkte sie im selben Jahr in einem weiteren wichtigen Film der österreichischen Filmgeschichte mit: Der Engel mit der Posaune, unter der Regie von Karl Hartl und nach dem gleichnamigen Roman von Ernst Lothar.

Von da an wurde Erni Mamgold in Österreich und Deutschland eine immer beliebtere Schauspielerin. Sie spielte in zahlreichen Spielfilmen mit, darunter Die Halbzarte (1959, Regie: Rolf Thiele, mit der großartigen Romy Schneider in der Titelrolle), Tolle Nacht (John Olden, 1957), Der Bockerer (Franz Antel, 1981), Qualtingers Wien (Harald Sicheritz, 1997), Nordwand (Philipp Stölzl, 2008), Murer: Anatomie eines Prozesses (Christian Frosch, 2018) und sogar Richard Linklaters Meisterwerk Before Sunrise, aus dem Jahr 1995.

Die Figuren, die sie gespielt hat, sind oft Nebenfiguren, aber sie tragen zur Lebendigkeit der inszenierten Geschichten bei und haben sich als perfekt passend zu ihrer eigenen Persönlichkeit erwiesen: Eine spritzige und unkonventionelle Persönlichkeit, die sie ihr ganzes Leben lang dazu gebracht hat, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, immer ihrem Instinkt zu folgen, ohne sich darüber Gedanken zu machen, was die Leute über sie sagen könnten, und jeden einzelnen Moment zu genießen.

Dieser Enthusiasmus veranlasste die Schauspielerin, sich in allen möglichen Bereichen ihrer Karriere auszuprobieren. Neben ihrem vielfältigen Engagement für Film und Theater unterrichtete Erni Mangold bis 1995 an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien, am Mozarteum in Salzburg und an der Theaterschule Helmut Knaus. Vor dem bereits erwähnten Sagen Sie, was Sie denken: Mein Leben in Bildern veröffentlichte sie das autobiographische Buch Lassen Sie mich in Ruhe.

Für ihre Rolle als Schneewittchen in Elfriede Jelineks Prinzessinendramen wurde sie 2005 mit dem renommierten Nestroy-Theaterpreis als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. 2017 gab Erni Mangold ihren Rückzug von der (Theater-)Bühne bekannt und spielte zum letzten Mal in Harold und Maude an den Wiener Kammerspielen. Bis heute wirkt Mangold jedoch in zahlreichen Spielfilmen mit. Ihr bisher letzter Film ist Schönes Schlamassel, der 2020 von Wolfgang Murnberger gedreht wurde. Die großartige Schauspielerin ist also auch mit 95 Jahren noch voller Energie und Vitalität. Und wer weiß, wie viele schöne Überraschungen sie noch für uns bereithält. In der Zwischenzeit ist ein wunderschönes Buch mit den wichtigsten Bildern ihres Lebens zweifellos eine gute Hommage an ihre lange Karriere und ihre ikonische Figur.

Info: Die Seite von Erni Mangold auf iMDb