diagonale-2021-praesentation-cinema-austriaco

DIAGONALE 2021

      Keine Kommentare zu DIAGONALE 2021

This post is also available in: Italiano (Italienisch) English (Englisch)

Endlich wieder in Graz…

Es ist mehr als zwei Jahre her, dass Graz uns so viele neue Geschichten und unerwartete Emotionen beschert hat. Und doch, auch wenn die Pandemie uns lange von unseren geliebten Kinos ferngehalten hat, hat die siebte Kunst nicht aufgegeben. Und die Stadt Graz auch nicht. Und so ist diese Diagonale 2021, die eigentlich schon im März stattfinden sollte, aber wegen der Pandemie vom 8. bis 13. Juni verschoben wurde, eine willkommene Abwechslung kurz vor der heißen Sommersaison.

Eine Diagonale 2021, die angesichts der Bedingungen, unter denen sie stattfindet, sehr speziell ist. Eine Diagonale 2021, bei der die notwendigen Sicherheitsvorschriften eingehalten werden, damit die Zuschauer das Festival in aller Ruhe genießen können. Eine Diagonale 2021, die auch online eine große Auswahl an Filmen präsentiert (unter dem Label Canale Diagonale), um angesichts der begrenzten Plätze in den Kinosälen allen die Möglichkeit zu geben, das Angebot des Festivals zu genießen.

Eine Diagonale 2021, die unter der künstlerischen Leitung von Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber reicher und vielfältiger denn je zu sein verspricht. Tatsächlich gibt es neben Spielfilmen wie Fuchs im Bau – der von Arman T. Riahi inszeniert wurde und das Festival eröffnen wird -, Mehrunisa von Sandeep Kumar, Quo vadis, Aida? von Jasmila Zbanic (nominiert für den Oscar als bester fremdsprachiger Film) oder dem Coming-of-Age-Film Madison (Kim Strobl) ebenso viele Dokumentarfilme, die uns in Realitäten einführen, die wir uns nicht einmal vorstellen können. Darunter sind zum Beispiel der schöne Epicentro von Hubert Sauper, Aufzeichnungen aus der Unterwelt von Tizza Covi und Rainer Frimmel, aber auch der zarte Eva-Maria von Lukas Ladner oder I am the Tigress von Philipp Fussenegger und Dino Osmanovic.

Aber das ist noch nicht alles. Neben der interessanten Reihe Innovatives Kino gibt es auch die nostalgische Sehnsucht 2020/21 – Eine kleine Stadterzählung und die Retrospektive Zur Person, die in diesem Jahr der Regisseurin Jessica Hausner gewidmet ist.

Eine große Auswahl an Filmen aller Genres also, zusammen mit einer Reihe von Treffen, Debatten und Seminaren, die das reichhaltige Programm dieser lang erwarteten Diagonale 2021 vervollständigen. Trotz der schwierigen Zeit, die wir erlebt haben und noch erleben, begeistert uns das Kino also weiterhin, und in diesen Tagen wird es ein Vergnügen sein, durch die Straßen des Stadtzentrums zu schlendern, während man von einem Kino zum anderen geht. Und wie jedes Jahr werden uns auch heuer die gemütlichen Säle des Schubertkinos, des Rechbauer Kinos, des KIZ Royal, des Annenhof Kinos und der großen Helmut-List-Halle auf viele überraschende Reisen begleiten, die endlich auf der Leinwand stattfinden.

Cinema Austriaco wird das Festival wie gewohnt über die gesamte Dauer verfolgen und ein möglichst umfassendes Bild von dieser wichtigen Veranstaltung liefern.

Es ist an der Zeit. Endlich. Jetzt bleibt nur noch, sich von der Dunkelheit des Raumes und den Bildern auf der Leinwand fesseln zu lassen. Die Magie beginnt. Und besonders in diesem Jahr scheint sie wertvoller denn je.

Nachfolgend finden Sie die Filme, die bei der Diagonale 2021 präsentiert werden.

Info: Die Webseite der Diagonale