sebastian-hoeglinger-und-peter-schernhuber-vertragsverlangerung-bis-2022

SEBASTIAN HÖGLINGER UND PETER SCHERNHUBER – VERTRAGSVERLÄNGERUNG BIS 2022

This post is also available in: Italiano (Italienisch) English (Englisch)

Die Diagonale freut sich bekanntzugeben, dass die Verträge von Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber als Festivalintendanten bis 2022 verlängert werden. Die Doppelspitze steht dem Festival des österreichischen Films somit bis inklusive der Diagonale’22 vor. Die Stelle der Intendanz wird im Frühsommer 2021 neu ausgeschrieben.

Never change a winning team

Nach einer Reihe unerfreulicher Nachrichten über die Covid-19-Pandemie und die damit verbundene Absage von Filmveranstaltungen, darunter die Diagonale ’20, gibt es nun erfreuliche Nachrichten aus Graz: Die Verträge der jungen und dynamischen Festivalleitern Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber wurden bis einschließlich 2022 verlängert. Es wird zweifellos noch viel Arbeit zu tun sein, um diese Krise nicht nur in der Filmindustrie, sondern auch in jedem anderen Bereich unseres täglichen Lebens zu überwinden, aber wir sind sicher, dass Höglinger und Schernhuber der Situation im Hinblick auf die Diagonale durchaus gewachsen sein werden, und in diesem Zusammenhang wünscht Cinema Austriaco ihnen einen guten Start und viel Glück bei den nächsten Ausgaben des Festivals. Unten finden Sie die mitgeteilten Nachrichten.

„Die Generalversammlung der Diagonale hat den Vorschlag der Festivalintendanten Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber, ihren Vertrag aufgrund der schweren Krise, die auch die Absage der Diagonale’20 erforderlich gemacht hat, auf weitere zwei Jahre zu verlängern, mit großer Freude einstimmig angenommen. Gerade in diesen Zeiten, so unsere Überzeugung, bedarf es eines Höchstmaßes an Erfahrung, Fantasie und Professionalität, um den widrigen Umständen angemessen begegnen und entsprechend handeln zu können und unser Festival erfolgreich durch diese für die gesamte österreichische Filmbranche essenziell und existenziell bedrohliche Krise zu führen. Wir sind der Meinung, dass Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber, gemeinsam mit ihren langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter/innen, hervorragend dafür geeignet sind, diese Aufgabe im Interesse der österreichischen Filmschaffenden weiterhin optimal zu erfüllen. Wir danken Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber im Namen der Generalversammlung sehr herzlich für ihr Angebot und freuen uns mit ihnen auf die Diagonale’21 und -’22 in Graz.
——— Gustav Ernst und Johannes Rosenberger, Obmänner der Generalversammlung
 
„Wie wir alle sieht sich die Diagonale derzeit mit außergewöhnlichen Herausforderungen konfrontiert und durchläuft eine krisenhafte Phase. Hier gibt es nichts zu beschönigen. Es ist uns ein großes Anliegen, das Festival des österreichischen Films durch diese schwierige Phase zu geleiten und hoffentlich möglichst bald wieder in einen regulären Betrieb zu überführen. Wir danken der Generalversammlung für ihr Vertrauen und möchten an dieser Stelle auch dem Team des Festivals des österreichischen Films sowie allen Unterstützer/innen und Partner/innen danken, die der Diagonale in diesen schwierigen Zeiten treu und solidarisch zur Seite stehen!“
——— Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger, Festivalleitung

Info: Die Webseite der Diagonale